GISAlab@AVL

Das GISAlab schließt sich heuer mit zwei Schritten dem Gleisdorfer Kunstsymposion an. Dabei steht das mythische Motiv des Ikarus im Mittelpunkt einiger Überlegungen. Bei Kunst Ost geht es heuer um die Intention „Eine Epoche begreifen“. Dabei spielt die Verknüpfung von Feinmechanik und Computerprogrammierung eine spezielle Rolle.

AVL Cultural Foundation

(Grafik: AVL Cultural Foundation)

Dieses Frühjahr ist das GISAlab wieder bei der AVL Cultural Foundation [link] zu Gast und wird dort unter anderem eine Session mit Robotik-Künstler Niki Passath anbieten.

Passath hat uns schon einige Male gezeigt, wie vorzüglich er mit Kindern arbeitet, um ihnen jene junge Technologie begreiflich zu machen, die längst unser aller Alltag durchdrungen hat. (Das Vorläufer-Projekt bei AVL.)

Neben Niki Passaths „Images of Motion“ gibt es dort auch „The Art of Sound Lab“ mit Medienkünstlerin Ulla Rauter. Kinder zwischen 10 und 15 Jahren sind eingeladen, sich auf diese Erfahrungen einzulassen.

Im Herbst geht es dann mit solchen Schritten in die Oststeiermark, wo der kultur.at: verein für medienkulur sich derzeit verstärkt dem Thema Netzkultur und Medienkompetenz widmet.

+) GISAlab@AVL [link]
+) Das Gleisdorfer Kunstsymposion [link]

logo_AVL