Pas de deux

Mit Milica Milicevic und Milan Bosnic, die als Duo diSTRUKTURA agieren, sind wir im GISAlab seit vielen Jahren verbunden. Das liegt nicht bloß an den Persönlichkeiten des Paares, wodurch die Kooperation mit ihnen Freude macht. Das liegt ganz wesentlich auch im Spektrum ihrer künstlerischen Kompetenzen.

Bosnic & Milicevic (Foto: diSTRUKTURA)

Bosnic & Milicevic (Foto: diSTRUKTURA)

Sie haben eine ganz solide Basis in der Malerei, was vom langwierig zu handhabenden Öl bis zum spontan einsetzbaren Aquarell reicht. Sie sind in der Fotografie versiert, machen Videos, haben bemerkenswerte konzeptionelle Ansätze und setzen in Projekten oft auf Dialoge mit Menschen, die sie aus dem Leben greifen.

Mit diesem Pendeln zwischen den langen Stunden im Atelier und der realen sozialen Begegnung im Alltag eröffnen Bosnic und Milicevic einen enormen Möglichkeitsraum, der immer auch die Tiefe der Geschichte, der vorangegangenen Ereignisse berührt.

20_nov_distruk02

Zum Projekt „Missing Stories“ hieß es eben: „Milica Milićević (1979) and Milan Bosnić (1969) both obtained MA’s at the Department of Painting of the Faculty of Fine Arts, University of Arts in Belgrade, Serbia and, although diverse in individual artistic ventures in group and solo exhibitions, they have been working on joint projects for the past 15 years under the name diSTRUKTURA.“ (Quelle)

Wäre noch zu erwähnen, daß sie eine geradezu beunruhigende Dichte und Kontinuität in ihrer Arbeit zeigen. Man könnte sagen, sie führen ein Leben in der Kunst. Wie angenehm für uns, von so einem Duo für Kooperationen akzeptiert zu werden.

+) diSTRUKTURA