Was bisher geschah … BESTIARIUM

Ausstellungsvorschau WORKSHOP I – BESTIARIUM mit Niki Passath

Der Startschuss für die Workshop-Serie lieferte Niki Passath mit seinem Workshop „Bestiarium“. Was konnten die jungen Teilnehmerinnen aus dem Workshop mitnehmen? Der Workshop lieferte einen Crash-Kurs über die Themen Sensorik und Robotik. Dabei konnte man unter anderem über die Herstellung von Sensoren und deren Einsatzgebiet lernen. Was der Kurs den Teilnehmerinnen auch mitgeben konnte, war eine Sensibilisierung über die Umweltbedingungen der Stadt Graz – ihre Luftverschmutzung.

bestiarium (2)

Im Kurs wurde genauer erklärt, wie denn Sensoren Luftverschmutzung messen können. Aber das war noch nicht alles. Jede Teilnehmerin durfte auch ihr eigenes 3D-Vogelobjekt bauen. Somit hat nun jede Teilnehmerin die Möglichkeit gehabt zu erfahren wie die Luftverschmutzungsmessung realisiert wird. Dieser Workshop zeigte, dass mit der richtigen Anleitung und Begleitung Aufgaben jeder Art machbar sind. Mit neu erlernten Handfertigkeiten und einem erweiterten technischen Verständnis wurden alle Teilnehmerinnen startklar für das Meistern vieler weiterer technischer Herausforderungen gemacht.