Beiträge abgelegt unter: Uncategorized

Ida – Allein unterwegs

Geige? Unmöglich! Eine höhere Tochter spielt Klavier, etwas anderes kommt nicht in Frage. Die kleine Ida Reyer sollte auf Mädchen zurechtgebürstet werden und wehrte sich nach Kräften. Als junge Frau war sie in Konventionen eingeklemmt, wie wir uns das heute nicht mehr vorstellen wollen.

Konferenzen und Essentielles

Eine der Graz 2020-Flaggen im Zentrum von Graz, genauer: beim Portal einer der bedeutendsten (historischen) Waffenkammern Europas, dem Landeszeughaus. Gerade da der passende Slogan „Graz öffnen“.

Frauen in die Technik

An der TU Graz werden im Rahmen eines jährlichen FIT-Infotages Studieninformationen für Schülerinnen angeboten. FIT steht für “Frauen in die Technik”. Dazu eine wichtige Möglichkeit, um sehr konkrete Vorstellungen zu erlangen:

Gehen, denken, sprechen

Ursula Glaeser, Mitarbeiterin des GISAlab, hat mit dem „Kulturbüro Stainz“ in der Weststeiermark eine Kulturinitiative etabliert, die nach außen quer durchs Jahr für kleine Akzente sorgt. Aus der inhaltlichen Arbeit im Hintergrund kommen so gelegentlich Anregungen an die Öffentlichkeit.

Leaky Pipeline für Frauen in der Technik

„Informatik bleibt eine Männerdomäne – in Österreich. Die TU Wien versucht das seit Jahren zu ändern.“ So haben wir das schon vor Jahren aus Kreisen der Grazer TU gehört; und zwar in jenen ersten themenspezifischen Veranstaltungen von Kunst Ost, dem wiederkehrenden „Frauenmonat“, woraus schließlich das GISAlab entstand. Siehe dazu: [link] Den kompletten text aus dem… Read more »

Ein Frage des Handwerks

Im Atelier von Künstler Niki Passath fand eine Konferenz statt, die ihre Bezugspunkte zum GISAlab hat. Es ging dabei sehr wesentlich um die Kunst, das Handwerkliche und die Zukunft der Koexistenz von Menschen und Maschinen.

Nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte

Januz Korwin-Mikke macht einen adretten Eindruck. Er ist ein EU-Abgeordneter aus Polen. Er trägt eine tadellos sitzende Fliege wenige Zentimeter unter seinem tadellos sitzenden Schnauzbart. Man müßte über diesen Mann nichts wissen. Aber was da aktuell kolportiert wurde, ist doch bemerkenswert.

2017: Vorlauf

Das GISAlab ist derzeit noch in einem Pausenmodus. Doch die Konzeptarbeit für 2017 läuft bereits. Der verminderte Betrieb hat eine Hauptursache in den aktuellen beruflichen Schwerpunkten von Laborleiterin Mirjana Peitler-Selakov, die derzeit in der Chipentwicklung von Renesas Eletronics in Düsseldorf tätig ist.

Kunst, Kompetenz und Mode

Galeristin Miryam Charim stellt fest: „Mir fällt auf, dass sich besonders viele österreichische Künstler für Mode interessieren.“ Bemerkenswert! Christine König antwortet auf die Frage: „Wie würden Sie Ihr heutiges Outfit interpretieren?“ offenbar augenzwinkernd: „Für mich ist es ein bisschen so, als ob meine Taufpatin, eine Großbäuerin aus Niederösterreich, auf eine Judokämpferin treffen würde. Es gefällt… Read more »