Söhne und Töchter

Georg Knill, heute Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark, ist einer der Hausherren eines Familienunternehmens, das zum weltweit agierenden Konzern wurde: „Zwölf Generationen haben aus der Klingenschmiede am Weizbach einen international tätigen High-Tech-Konzern geformt, der heute Komponenten und Systeme für die Energie- und Kommunikationsinfrastruktur liefert.“ (Quelle)

Quelle:  Süd-Ost Journal 2/2017

Quelle: Süd-Ost Journal 2/2017

(weiterlesen …)

2017: Vorlauf

Das GISAlab ist derzeit noch in einem Pausenmodus. Doch die Konzeptarbeit für 2017 läuft bereits. Der verminderte Betrieb hat eine Hauptursache in den aktuellen beruflichen Schwerpunkten von Laborleiterin Mirjana Peitler-Selakov, die derzeit in der Chipentwicklung von Renesas Eletronics in Düsseldorf tätig ist.

Mirjana Peitler-Selakov

Mirjana Peitler-Selakov

(weiterlesen …)

Verborgen, gefunden…

Voriges Jahr bin ich bei Recherchen zu Pilotinnen wie Jean Batten, Amelia Earhart und Neta Snook auf Konteradmiral Grace Hopper gestoßen. Ein ungewohntes Bild. Dabei fiel mir ihr Spitzname „Grandma COBOL“ auf. Diese Programmiersprache kenne ich aus meinen frühen Computer-Tagen.

(Commodore Grace M. Hopper, USNR Official portrait photograph. Foto: James S. Davis)

Commodore Grace M. Hopper (USNR Official Portrait-Foto: James S. Davis)

(weiterlesen …)

Ariadne

In den letzten Jahren ist sehr viel geschehen, um bemerkenswerte Frauen sichtbar zu machen. Wir sind meist mit einem sehr bescheidenen Katalog prominenter Frauen aufgewachsen. Maria Theresia. Madame Curie. Bertha von Suttner. Das konnte manchen schon reichen. (Mutter Maria nicht zu vergessen.)

ariadne01 (weiterlesen …)

Images of Motion

Sieht man Niki Passath schon bei den Vorbereitungen eines Workshops, ahnt man, wie sehr er das Handwerkliche mag. Versierte Hände haben eine eigentümliche Art des Zugreifens. Wenn Passath in die Arbeit mit einer Gruppe geht, ist im Seriellen eine interessante Spannung. Mehr vom Gleichen. Viele gleiche Stücke in kleinen Gruppen angeordnet.

Niki Passath beim Bau der Roboter

Niki Passath beim Bau der Roboter

(weiterlesen …)

Körper, Ton, Technik

Ulla Rauter neigt nicht zu großen Gesten. Sie ist eine sehr präzise Künstlerin mit einem Faible für Nuancen. Manche ihrer Arbeiten machen den Eindruck, als würde sie beim Lauschen Dinge entdecken, die uns nie auffallen. Auch auf visueller Ebene arbeitet sie oft sehr dünnhäutige Aspekte heraus.

Ulla Rauter (ganz links) in der AVL Cultural Foundation

Ulla Rauter (ganz links) in der AVL Cultural Foundation

(weiterlesen …)

Laufender Betrieb

Der aktuelle Betrieb ist sehr konzentriert. Momentan läuft eine Workshopreihe, mit der wir bei der AVL Cultural Foundation zu Gast sind. Künstlerin Ulla Rauter [link] macht in einigen ihrer technischen Anordnungen den Körper zu einem Teil des Ganzen, koppelt elektronische Elemente, macht so auch Körperfunktionen hörbar und sichtbar.

15apr23_avl_cultural (weiterlesen …)

GISAlab@AVL

Das GISAlab schließt sich heuer mit zwei Schritten dem Gleisdorfer Kunstsymposion an. Dabei steht das mythische Motiv des Ikarus im Mittelpunkt einiger Überlegungen. Bei Kunst Ost geht es heuer um die Intention „Eine Epoche begreifen“. Dabei spielt die Verknüpfung von Feinmechanik und Computerprogrammierung eine spezielle Rolle.

AVL Cultural Foundation

(Grafik: AVL Cultural Foundation)

(weiterlesen …)